Vom Wissen zum Handeln

wissen-handeln

Spannende Veranstaltung der Ringvorlesung nachhalltig mit Gerhard Reese :

  • Mittwoch, 15.06.2016 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr
  • Hörsaal XXIII, Audimax, Universitätsplatz 1
  • Vom Wissen zum Handeln – Über die Hürden nachhaltigen Verhaltens

Es ist ein faszinierendes Phänomen: In vielerlei Umfragen geben wir an, dass uns die Umwelt am Herzen liegt und das der Klimawandel die wohl größte Herausforderung für die Menschheit darstellt. Aus diesem Umweltbewusstsein folgt jedoch nicht unmittelbar, dass wir uns umweltgerecht Verhalten. Das neue Smartphone, die Flugreise nach Südamerika und das saftige Steak sind oft zu verlockend, der Umstieg auf einen Ökostromanbieter zu aufwändig, die Zinsen der Privatbanken zu verlockend. Obwohl wir also wissen, das wir uns der Umwelt und anderen Gesellschaften gegenüber wenig gerecht Verhalten, ändern wir wenig an diesem Zustand. Dieser Vortrag soll einen Überblick darüber geben, welche psychologischen Barrieren die zum Teil doch große Lücke zwischen Umweltbewusstsein und tatsächlichem Verhalten beeinflussen. Ein besonderer Fokus soll dabei auf kollektives Handeln – also unsere Fähigkeit, uns in Gruppen (vielleicht sogar als gesamte Menschheit?) wirksam zu organisieren – gelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*